Deine Über mich Seite als Verkaufstool: 5 Tipps

Über-mich-Seite als Verkaufstool: 5 Tipps

Die Über-mich-Seite ist eine der meistgeklickten Seiten meiner Website. Nur die Homepage (Startseite) wird noch häufiger angeklickt, und der Blog liegt ähnlich gut im Rennen. Das wird bei Deiner Website nicht anders sein. Deshalb lohnt es sich, Deine Über-mich-Seite als richtig gutes Verkaufswerkzeug zu nutzen! Wie Du das machst, zeige ich Dir in diesem Blogartikel.

 

Die Über-mich-Seite ist nicht nur für Dich wichtig. Sondern auch für Deine Kunden. Schau gerne einmal in Deine Website-Statistik: Mir sagt Google Analytics eindeutig, dass die Über-mich-Seite eine der meistbesuchten Unterseiten meines Online-Auftritts ist.

Der Grund liegt auf der Hand: Meine (und Deine) Website-Besucher möchten mehr über die Person hinter der Website erfahren, um ein Gefühl für die Marke und das Angebot zu bekommen. Um zu erfahren, ob die Schwingung passt und ob sie mehr über mein oder Dein Angebot erfahren oder Kontakt aufnehmen möchten.

Und das heißt wiederum: Die Über-mich-Seite ist für uns (Dich und mich) als Website-Betreiber der perfekte Ort, um Vertrauen aufzubauen. Du möchtest dort innerhalb kürzester Zeit eine Verbindung zu den Menschen schaffen, für die Dein Angebot ideal ist und mit denen Du am liebsten zusammenarbeitest: zu Deinen Wunschkunden.

Damit Du das erfolgreich umsetzen kannst, brauchst Du den richtigen Aufbau und die passenden Inhalte für diese Seite. Denn die Über-mich-Seite funktioniert anders als man zunächst annehmen würde. Wie, das zeige ich Dir jetzt – in 5 einfachen Schritten, die Du sofort nachvollziehen kannst. Damit Deine Über-mich-Seite ihre magnetische Wirkung entfalten kann und ihre Arbeit als Verkaufstool mit Power aufnimmt.

Über-mich-Seite als Umsatzbringer: Die Anleitung

In 5 Schritten machst Du Deine Über-mich-Seite fit für den Verkauf:

1. Alles dreht sich um Deine Wunschkunden

Das Geheimnis der Über-mich-Seite: Hier geht es nicht in erster Linie um Dich. 😊 Natürlich auch, aber nicht nur. Deshalb gibt es einen besseren Weg, als vom Start weg nur über Dich zu schreiben. Schließlich hat Dein/e Website-BesucherIn hierhin geklickt, um zu erfahren, was es hier für ihn oder sie gibt. „What´s in it for me?“, sozusagen – aus der Sicht Deiner InteressentInnen. Sie oder er kennt Dich noch gar nicht und möchte erst einmal wissen, ob es sich lohnt, sich mit Deinem Angebot zu beschäftigen. Du und Deine Geschichte kommen also erst etwas später auf dieser Seite dran (weiter unten, keine Sorge!).

Du weißt genau, wer Deine ideale Kundin oder Dein Wunschkunde für Dein Angebot ist? Du kannst die Person detailliert skizzieren, sodass man sich vorstellen kann, was sie ausmacht: Wer sie ist, welcher Tätigkeit sie nachgeht und mit welchen Themen sie sich beschäftigt?

Perfekt. Dann stelle Dir diese Person (ja, nur eine ist genug!) vor Deinem geistigen Auge vor und beschreibe auf Deiner Über-mich-Seite, was Du genau ihr (oder ihm) bietest. Welchen Nutzen hat Deine ideale Kundin von Deinem Angebot? Welcher ihrer Schmerzpunkte wird dadurch aufgelöst? Wie kannst Du sie unterstützen und ein wichtiges Problem oder Thema für sie lösen?

Beschreibe all das so ausführlich, wie es Dir sinnvoll erscheint. Für die Textlänge gibt es hier keine Vorgabe oder Empfehlung. Das Ziel ist, Deinen Wunschkunden zu begeistern, zum Weiterlesen oder zur Kontaktaufnahme zu motivieren.

Tipp: Versetze Dich in die Kundensicht, lies Dir den Text nochmals durch und überlege, ob alle Informationen für Deine Wunschkundin ausführlich genug, schlüssig und hilfreich sind.

2. Deine persönliche Story

Inhaltlich an zweiter Stelle kommt jetzt Deine Geschichte an die Reihe. Woher kommst Du? Wen konntest Du mit Deinem Wissen bisher unterstützen? Wie hast Du Menschen weitergeholfen oder wertvolles Know-how vermittelt? Welche Ergebnisse haben diese Kunden erzielt? Und warum machst Du das alles („Was ist Dein persönliches Warum“)? Was bringt es Dir persönlich, das zu tun? Welche Erfahrungen hast Du gesammelt und kannst Du vielleicht auch weitergeben (z.B. wenn Du Coach oder Online-Kurs-AnbieterIn bist)?

Vergiss nicht auf ein Porträtfoto auf dieser Seite. Alternativ kannst Du ein Foto verwenden, das zu Deiner Story passt und Deine Geschichte bildlich unterstützt.

Tipp: Unterteile den Inhalt in leicht nachvollziehbare Blöcke und versuche die User auf Deiner Website da abzuholen, wo sie selbst stehen – denke dabei wieder an Deine ideale Kundin!

3. Kundenstimmen schaffen Vertrauen

Wenn Du Kundenstimmen von bestehenden oder ehemaligen Kunden zur Verfügung hast, dann streue auch auf der Über-mich-Seite mindestens eine Stimme ein! Eine Aussage einer dritten Person über Dich ist immer viel aussagekräftiger und vertrauensbildender als alles, was Du selbst über Dich erzählen kannst.

Solltest Du (noch) keine Testimonials für Dein Business haben, die inhaltlich für die Über-mich-Seite passen, dann halte bei Deinen nächsten Projekten Ausschau danach oder bitte zufriedene aktive oder frühere Kunden, Dich mit einem kurzen Statement zu unterstützen.

Tipp: Auf der Über-mich-Seite passen am besten Kundenstimmen mit generell gültigen Aussagen über Dich, ohne Bezug auf ein konkretes Projekt oder Angebot.

4. Eindeutiger Call-to-Action

Entlasse mögliche Interessenten nicht ohne einen klaren Call-to-Action von Deiner Über-mich-Seite. Wenn sie es einmal bis auf diese Unterseite geschafft haben, solltest Du eine direkte Handlungsaufforderung positionieren: Sag Deinem Website-Besucher, was er als nächsten Schritt mit Dir gemeinsam machen kann. Und biete ihm eine Möglichkeit, das mit einem Klick umzusetzen.

Tipp: Je nachdem, ob Du Dir aktuell mehr Erstgespräche wünschst, eine E-Mail-Liste aufbaust oder einen Online-Kurs verkaufen möchtest – leite den Besucher per Link-Button oder Anmeldeformular direkt dorthin.

5. Denk an eine gute Überschrift!

Auch die Über-mich-Seite braucht eine kraftvolle Headline. Nutze die Möglichkeit, schon in der Überschrift Deine wichtigste Botschaft dieser Seite zu verpacken. Dann lautet die Überschrift nämlich nicht „Über mich“, sondern benennt konkret, was Du für Deine zukünftige Kundin leisten möchtest. Und damit weckst Du Neugier.

Tipp: „Über mich“ ist als Menüpunkt natürlich sinnvoll, als Überschrift aber witzlos 😉 So wie auf Deiner Startseite (Homepage) hoffentlich auch nicht „Herzlich willkommen“ steht…

Bonus: Die “Big Three” Deiner Website-Sprache

Vergiss nicht, bei den Texten für Deine Über-mich-Seite die wichtigsten Basics für die Sprache Deiner Website-Texte zu berücksichtigen. Ich nenne sie die „Big Three“:

Mit Kundenbrille schreiben: Versetze Dich in die Kundensprache = die Sprache Deiner Kunden! Verwende genau die Worte, die auch Deine Kunden verwenden, wenn sie an Dein Angebot denken oder darüber kommunizieren.

Kein Fachchinesisch: Halte Dich mit Fachbegriffen aus Deinem Fachbereich zurück, wenn diese nicht mit der Kundensprache übereinstimmen. Du möchtest Deine Interessenten begeistern und neugierig machen, nicht verschrecken oder verwirren.

Authentisch bleiben: Lass Dich gerne von anderen inspirieren, kopiere aber nicht den Sprachstil von jemand anderem – egal ob aus Fachbüchern, von erfolgreichen Kollegen oder Role models. Bleibe bei Dir und versuche so viel wie möglich von Deiner Persönlichkeit in die Texte zu packen.

 

Tipp: Schau Dir zur Inspiration gerne meine Über-mich-Seite an, als Beispiel wie Du die 5-Schritte-Anleitung umsetzen kannst.

 

Über-mich-Seite als Online-Verkäufer

Schritt 1 bis 5 umgesetzt? Dann ist Deine Über-mich-Seite jetzt verkaufsfit und fertig für neue Interessenten und potenzielle Neukunden! Wie Du mehr Besucher auf Deine Website lotst, kannst Du in meinem Blogartikel „Deine Website bekannt machen: 11 Traffic-Quellen“ nachlesen. Damit Dein Website-Motor richtig anspringt und Dein virtueller Verkäufer Gas gibt!

 

Deine Website-Texte sind ohnehin reif für eine Überarbeitung?

Dann lade Dir einfach mein Gratis-Workbook Website Detox herunter und mache Deine Website-Texte fit für den Verkauf Deiner Angebot. Mit Anleitungen, Checklisten und Infos für Deinen Blog unterstütze ich Dich gerne dabei, online sichtbar zu werden und Kunden zu gewinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × fünf =