Corporate Blog strategisch starten in 4 Schritten

Corporate Blog strategisch starten in 4 Schritten

Du möchtest für Dein Unternehmen einen Corporate Blog starten, aber wie? Nach dem Blick auf das „Warum“ eines eigenen Business Blogs für Selbstständige im vergangenen Blogartikel, startet heute meine 4-teilige Serie „In 4 Schritten zum erfolgreichen Corporate Blog“. Und zwar mit dem ersten Baustein, der allzu oft ausgelassen wird: Die Business Blog Strategie. In diesem Blogartikel erfährst Du ganz konkret, wie Du in 4 Schritten eine gewinnbringende Strategie für Deinen Corporate Blog entwickelst.

Ein häufiges Missverständnis im Content Marketing führt leider dazu, dass so mancher Selbstständige, aber auch Start-ups und kleine Unternehmen, „mal einfach so“ einen eigenen Corporate Blog ins Leben rufen – ohne vorher einen genauen Blick auf ihre individuellen Ziele und den Weg dorthin zu werfen. Solche Business Blogs funktionieren meist nicht gut oder nur kurzfristig. Eigentlich logisch – wer ein Haus baut, beginnt ja auch mit dem Fundament, oder? 😉

Der erste Baustein für einen langfristig fruchtbaren Corporate Blog ist deshalb eine funktionierende, für Dein Unternehmen individuell aufgesetzte Blog-Strategie. Dabei geht es nicht nur um die Content Strategie, sondern um einen in allen Details definierten Startpunkt für den Business Blog. Zu Deiner individuell sinnvollen Unternehmensblog-Strategie gelangst Du ganz einfach Schritt für Schritt:

Die 4 Bausteine für Deine Blog-Strategie

1. Die Positionierung

So wie Dein Unternehmen, benötigt auch Dein Corporate Blog zuallererst eine eigene Positionierung. Darunter versteht man das Erarbeiten und Zeigen der Qualitäten und Besonderheiten Deines Blogs im Unterschied und als Abgrenzung zu anderen Blogs. Natürlich leitet sich die Positionierung Deines Business Blogs aus der Unternehmenspositionierung ab. Je klarer diese ist, umso einfacher wird es sein, die Positionierung Deines Blogs zu definieren.

Tipp: Um Deine Blog-Positionierung zu erarbeiten, hilft die Frage: Was kann der Leser auf meinem Blog erwarten? Wofür soll mein Corporate Blog stehen?

2. Das Ziel

Wie jedes andere Marketingtool – und überhaupt jegliche Unternehmenstätigkeit – muss Dein Corporate Blog auf ein vorab definiertes, messbares Ziel hinarbeiten. Schon allein deshalb, weil Du sonst nie erfährst, ob der Business Blog für Dich funktioniert 😊 Die Zielerreichung gehört regelmäßig anhand von Kennzahlen oder anderen, von Dir im Voraus festgelegten Kriterien überprüft, sodass Du nachjustieren kannst und Verbesserungen erzielst. Beispiele für die Ziele eines Unternehmensblogs können sein: Eine bestimmte Leserzahl, Newslettereintragungen, direkte Anfragen oder Zahl der Kommentare.

Tipp: Was möchtest Du mit Deinem Blog erreichen? Welches vorrangige Ziel steckt dahinter – warum startest oder betreibst Du diesen Blog?

3. Die Leser

Eng mit dem primären Ziel oder den Zielen Deines Blogs verknüpft ist die anvisierte Zielgruppe. Wen genau möchtest Du auf diesen Blog locken und mit Deinen Inhalten überzeugen: Die Zielgruppe Deines Unternehmens? Eine Teilzielgruppe, falls Du mehrere Zielgruppen hast? Je genauer Du Deine „idealen Blog-LeserInnen“ definieren kannst, umso leichter fällt die inhaltliche Gestaltung – und umso einfacher wird sich der Blog-Erfolg einstellen.

Tipp: Wie genau kannst Du Deinen Blog-Leser charakterisieren (in so vielen Details wie möglich)?

4. Der Rhythmus

….wo man mit muss 😜 Oder besser gesagt, Du solltest den idealen Veröffentlichungsrhythmus für Deinen Corporate Blog finden, den Du auch mittel- und langfristig durchhalten kannst. Das Zauberwort lautet in diesem Zusammenhang „Ressourcenplanung“: Wie viel Zeit kannst du in einem bestimmten Zeitraum – zum Beispiel wöchentlich oder monatlich – für die Planung, Erstellung, Gestaltung und Bewerbung von Blogbeiträgen aufbringen? Gilt dieses Zeitpensum für einen längeren Zeitraum, sodass Dir nicht die Luft ausgeht? Wie viele Zeiteinheiten brauchst Du für einen Blogartikel von der Planung bis zur Veröffentlichung?

Tipp: Wähle zum Start einen etwas lockereren Rhythmus, um Zeitpuffer zur Verfügung zu haben. Meist entpuppt sich ein Blog bei regelmäßiger Bespielung als mehr Aufwand als anfänglich gedacht.

 

Mit Plan und Ziel geht es leichter…

Der 4-Schritte-Plan zu Deiner Corporate Blog Strategie liest sich natürlich wie absolute Marketing Basics. Und genau darum geht es auch: Content Marketing in all seinen Facetten erfindet das Rad nicht neu – und Dein Unternehmensblog ist keine Hexerei, sondern kann bei entsprechenden Ressourcen von Dir selbst umgesetzt und bestückt werden. Mit einem strukturieren Plan gelangst Du schneller und einfacher an Dein Ziel – und weißt auch, wann Du angekommen bist 😊

Hol Dir jetzt meinen Herbst-Freebie:
Die Checkliste für Deine Webtexte!

Wenn Du gerade dabei bist, Deine Website-Texte zu überarbeiten oder eine neue Website zu launchen, unterstütze ich Dich gerne mit meiner ⭐ Checkliste für wirksame Webtexte ⭐. Diese kostenlose Checkliste gibt es exklusiv für meine Newsletter-Abonnenten: Einfach dem „Checkliste“-Link folgen oder unten im Newsletter-Formular anmelden 🤩

Viel Erfolg mit Deinen Website-Texten und Deiner Blog-Planung! 💝

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 1 =